Schlagwort: Überwachung

Ein entschiedenes NEIN zu QR-Codes!

Erklärung der KPRF Moskau, Übersetzung Robin Haberkorn

 

Erklärung des Moskauer Stadtkomitees der KPRF in Zusammenhang mit den Versuchen der Herrschenden die totale Einführung von QR-Codes [Covid-Zertifikate/2G/3G, Anm. d. Übersetzer] gesetzgeberisch zu verfestigen.

 

Der russische Kapitalismus nimmt immer hässlichere Formen an. Aufgrund der Vertiefung der Krisentendenzen, dem Anwachsen von Widersprüchen, der Verschlechterung der materiellen Lage eines bedeutenden Teils der Bevölkerung, dem Abbau von Elementen des Sozialstaats, der Zersetzung des Bildungs- und Gesundheitssystems und vielen weiteren Problemen, sinkt das Vertrauen des Volks zu den Herrschenden zwangsläufig und sinken die Bewertungen staatlicher Strukturen und führender Köpfe. Darauf reagiert das herrschende Regime nicht auf dem Wege der Einrichtung eines Dialogs mit der Gesellschaft, sondern im Gegenteil mit einem scharfen „Anziehen der Daumenschrauben“ in Form der Einführung strengster Gesetze und Beschränkungen, Wahlfälschungen mit Hilfe der mehrtägigen, häuslichen und elektronischen Abstimmung, Verfolgungen bezüglich der Opposition und an erster Stelle der linken Patrioten und Kommunisten.

Weiterlesen

Die Aussperrung

Dem digitalen Zeitalter entsprechend kommt der „grüne Pass“ per „schnelle Antwort“ (QR) aufs Smartphone. Nicht die Staatsbürgerschaft wird mit ihm nachgewiesen, sondern der Gesundheitszustand beziehungsweise das, was Virologen gemeinsam mit der Pharmaindustrie per Nadelstich als solchen definiert haben. Weil zurzeit zu wenige Nadeln vorhanden sind, gewährt die EU-Kommission — in ihrer Großzügigkeit — auch für das in die Nase eingeführte Wattestäbchen einen Passierschein, freilich nur, wenn die Virenlast knapp unterhalb der Stirnhöhle einen bestimmten Wert nicht überschreitet und auch dann nur für wenige, allerhöchstens 72 Stunden.

Weiterlesen

Propaganda und das Coronaimperium

Diese Artikel erschien zuerst bei Rubikon.

Wie Sprache als Instrument der gegenwärtigen Unterdrückung missbraucht wird.

von Marco P. Schott
Das Konglomerat

Die Regierungen der Welt schwimmen, von ihren Leitmedien und Propaganda-Apparaten flankiert, im Kielwasser einer offensichtlich größenwahnsinnig gewordenen RKI & WHO AG, von Klaus Schwabs Davos-Clan (1), finanzstarker Pharmakonzerne (2) und der üblichen Verdächtigen, der GAFAM (Google, Amazon, Facebook, Apple, Microsoft) (3).

Wer sich einen sehr lehrreichen, in chronologische Reihenfolge gebrachten Überblick dieses globalen Schachzuges verschaffen möchte, dem empfehle ich Paul Schreyers Vortrag: „Pandemie-Planspiele – Vorbereitung einer neuen Ära?“ (4).

Weiterlesen

Die Freie Linke zur Corona-Impfkampagne

Impfungen nur freiwillig!

Keine Form von Zwang,

keine digitale Kontrolle!

 

„Die Pandemie endet erst, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind!“ Aussagen wie diese hört man seit Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 von denselben Staatschefs, Konzernen, Think Tanks, Oligarchen und der EU-Kommission, die jetzt auch zunehmend Fakten dahingehend schaffen. Die Botschaft ist klar: So etwas wie „Normalität“, insbesondere bei der Wahrnehmung von Grund- und Freiheitsrechten, soll es möglicherweise erst wieder geben, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft wurden.

Weiterlesen

© 2022 Freie Linke

Theme von Anders NorénHoch ↑