Mit den grund­sät­zlichen Asueinan­der­set­zun­gen um die Corona‑P(l)andemie sowie die die damit ver­bun­de­nen Stich­wort wie Great Reset bzw. Dark Win­ter rück­ten in den grund­sät­zlichen Herange­hen unter­schiedliche Prinzip­i­en wie wir zukün­ftig gesund leben wollen in den Mit­telpunkt der kon­sep­tionellen Auseinandersetzungen.

Wieviel Sicher­heit, per­sön­liche Frei­heit bzw. welch­es Maß an staatlich­er Regle­men­tierun­gen bzw. staatlich­er Für­sorge oder per­sön­lich­er Selb­stver­ant­wor­tung bilden ein gutes und aus­ge­wo­genes Maß ?

Haben wir es hier mit ein­er Infan­til­isierung des Umganges mit den Men­schen in den poli­tis­chen Hand­lungsan­weisun­gen zu tun ?

Was wären alter­na­tive Möglichkeit­en ein­er anderen Krisenbewältigung ?

Kön­nten wir da vielle­icht ein­fach von Däne­mark bzw. Schwe­den lernen ?

Diesen Grund­satzthe­men wid­met sich die Online-Ver­anstal­tung der Face­book­gruppe ‚link­er kri­tis­ch­er Coro­nadiskurs’ „Wie wollen wir gesund leben ?”
mit Prof Klaus-Jür­gen Brud­er am 15.10.2021 um 19:00

(https://us02web.zoom.us/j/89509150550?pwd=RGZzbHRRRzFUN2h6TEhhc2ZlekVlZz09)

Zur möglichen späteren Nach­be­tra­ch­tung möcht­en wir diese Ver­anstal­tung gerne über die entsprechende Funk­tion­al­ität in unser­er Online-Kom­mu­nika­tion­splat­tform Zoom.us aufze­ich­nen, wobei wir dies selb­stver­ständlich nur bei der per­sön­lichen Zus­tim­mung der jew­eili­gen Diskussionsteilnehmer*innen vornehmen (die Aufze­ich­nung kön­nte ggf. auch pausiert werden).
Außer­dem beste­ht für alle Besucher*innen der Ver­anstal­tung indi­vidu­ell die Möglichkeit ihre Vide­o­funk­tion­al­ität (set­zt aktive Web­Cam vor­raus) wech­sel­seit­ig an- oder abzuschalten.