Die Freie Linke fordert den sofortigen Impfstopp für Kinder und Jugendliche

Ein in verkürzter Zeit entwickelter neuartiger „Impfstoff“, der ohne ausreichende Datenlage mit massiven finanziellen Interessen von Big Pharma verbunden und von der Politik trotz zahlreicher warnender Stimmen aus Forschung und Medizin durchgewunken wurde, dessen mittel- und langfristige Nebenwirkungen gar nicht bekannt sein KÖNNEN, darf nicht breit verimpft werden – schon gar nicht an Kinder.

Das Risiko für Kinder und Jugendliche, an „Covid-19“ zu sterben geht gemäß offiziellen Statistiken gegen Null. Laut dem Virologen Prof. A. Kekulé, vom 22.05.2021, „impfen wir die Kinder nicht wegen ihres individuellen Risikos, sondern weil sie die Gesellschaft insgesamt vor Infektionen schützen sollen.“[1] Um welchen Preis? Die Folgen, insbesondere die Langzeitfolgen der Impfung sind völlig unabsehbar: diskutiert werden massive Beeinträchtigungen des Immunsystems, Störungen der Blutgerinnung (Thrombose- und Emboliegefahr, bzw. Gefahr von Blutungen), Autoimmunerkrankungen, sowie nach neuesten Erkenntnissen des israelischen Gesundheitsministeriums auch eine überproportional häufige Myokarditis (Herzmuskelentzündung) insbesondere bei jüngeren Geimpften.[2]

Schwerste gesundheitliche Schäden also, bis hin zum Tod!

Dabei bietet die Impfung nicht einmal sterile Immunität: auch Geimpfte können das Virus weitergeben.[3] Bereits am 24.05.2021 wurde im Fachmagazin „Nature“ beschrieben, dass Personen mit milden Covid-19 Verläufen (wie das für Kinder in den allermeisten Fällen zutrifft!), wahrscheinlich eine langandauernde, evtl. sogar lebenslange Immunität gegen SARS-CoV-2 erwerben.[4] Selbst die STIKO sieht keinen allgemeinen Nutzen in der Impfung von Kindern und Jugendlichen und schließt trotz massiven politischen Drucks eine generelle Impfempfehlung praktisch aus.[5] Insgesamt ist das Risiko für Kinder, an der Impfung zu sterben, nach derzeitigem Datenstand gut dreimal so hoch wie das, an der Infektion zu sterben.[6] Die Forderung, Kinder zu impfen verstößt damit gegen die ärztliche Pflicht, vor allem anderen nicht zu schaden (primum non nocere). Der Nürnberger Kodex, der als Reaktion auf die Medizinverbrechen des Nationalsozialismus formuliert wurde, verbietet darüber hinaus ausdrücklich, Menschen zur Behandlung mit experimentellen Stoffen zu verpflichten.

Es ist daher nicht nur zutiefst unverantwortlich, sondern geradezu verbrecherisch Kinder und Jugendliche einer „Impfung“ auszusetzen, die für sie keinen Nutzen birgt, jedoch nachgewiesenermaßen zu schweren Nebenwirkungen, gar zum Tod führen kann. Wie kaputt ist eine Gesellschaft, die ihre Kinder dem indirekten Zwang einer experimentellen gentechnischen „Impfung“ aussetzt, welche nicht einmal eine reguläre Zulassung hat? Und das, nachdem sie ihnen bereits über ein Jahr lang die einschneidendsten Entbehrungen ihres Lebens abgefordert hat? Die Debatte um eine direkte oder indirekte Impfpflicht für Kinder muss ohne Umschweife ein Ende haben! Sofort!

Die Freie Linke erklärt sich deshalb mit allen Kindern, Jugendlichen und Eltern sowie allen Personen und Institutionen aus dem Schul-, Bildungs- und Gesundheitswesen solidarisch, die sich gegen die „Impfungen“ und das damit verbundene im Aufbau begriffene Zwangs- und Apartheidsregime zur Wehr setzen!

Die Freie Linke ruft ferner alle Menschen dazu auf, sich diesem ungeheuerlichen Verfall an humanistischer Moral und zivilisatorischen Errungenschaften entschieden entgegenzustellen.

 

Die Freie Linke am 13.6. 2021


[1] MDR Aktuell –Kekulés Corona-Kompass, 25. Mai 2021, #186

[2] https://www.merkur.de/welt/coronavirus-herzmuskelentzuendung-biontech-impfung-israel-pfizer-astrazeneca-zusammenhang-nebenwirkungen-90786021.html sowie  https://wolf147.wordpress.com/2021/06/03/gerinnungsfaktor-fibrin-d-dimere-nach-impfung-erhoht- prof-dr-sucharit-bhakdi/  

[3] https://www.mdr.de/wissen/geimpfte-koennen-ansteckend-sein-leipziger-studie-100.html

[4] Bianca Nogrady: „How kids’ immune systems can evade COVID“, in: Nature, 10 December 2020, sowie Turner, J. S. et al.: „SARS-CoV-2 infection induces long-lived bone marrow plasma cells in humans“, in: Nature, 24 May 2021

[5] https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/corona-stiko-keine-generelle-impfempfehlung-kinder-jugendliche-100.html

[6] https://tkp.at/2021/05/17/us-daten-3-fach-erhoehtes-risiko-fuer-geimpfte-unter-18-als-fuer-ungeimpfte/

10 Kommentare

  1. Publicviewer

    Warum nur für Kinder?
    Sind Erwachsene denn nicht mindestens genau so viel WERT?

  2. Anonymous

    Natürlich! Dazu gab es bereits ein Kommuiqué. Kinder, das ist einfach noch eine Dimension schlimmer. Dante müsste neue Höllekreise ersinnen..

    • Thomas Homann

      Bin kein Fan von euch . Aber diesmal muss ich sagen 👍🏼

  3. Publicviewer

    Jedenfalls entspricht das nicht der Gleichbehandlung, die ihr euch auf die Fahne schreibt.

    • Erkus

      „Jedenfalls entspricht das nicht der Gleichbehandlung, die ihr euch auf die Fahne schreibt.“
      Kinder unterstehen einem besonderen Schutz, was hat das mit „Gleichbehandlung“ zu tun? Bitte lies hierzu doch zuerst die Kinderrechtskonvention von UN und EU sowie das GG.

      Wenn dein Kommentar der Spiegel deiner Seele ist, muss Dante wohl wirklich noch ein Stück tiefer graben.

      • Publicviewer

        Nein, ich bin nur auch der Ansicht, das die Alten nützlicher für eine Gemeinschaft sind , als die Kinder.
        Ich habe viele Jahre in Asien gelebt und dort sieht man das auch ganz anders.
        Außerdem bin ich auch noch Anarchist, stehe nicht so auf Gesetze und die Kids haben eh keine Zukunft versauen einem das Leben, da wir eh total übervölkert sind und wir eher eine strenge Geburtenregelung brauchen, als sich um Nachwuchs, Wachstum und Profit zu kümmern.
        Aber wie es scheint, kommt jetzt die Agenda von den Superreichen zur Geltung, die hier Euthanasie in Form eines großen Impfversuchslabors betreiben,
        Diese Leute gehören alle enteignet und eingesperrt, mindestens…

        • Aluada

          zur Agenda der Superreichen gehört leider gerade auch das Framing in Bezug auf die angebliche Überbevölkerung.
          Dahinter steht nur deren Sorge vor Kontrollverlust.

          Wenn, dann muss man sich schon zuerst von all diesen Indoktrinationen freimachen.
          Am besten selbst rechnen: als Selbstversorger braucht ein 4Pers Haushalt laut Internetrecherche 150qm, mit 200 rechnet es sich sogar leichter.
          Trotzdem kommt man dabei für 7Mrd. auf die lächerlich kleine Fläche eines mittleren dt. Bundeslandes.
          Jeder Mensch ist auf seine Weise gleich wertvoll, egal ob jung oder alt. Ohne unbeschwerte kindliche Lebensfreude wäre das Leben auf Erden ganz schön armseelig.
          Mein Beileid auch für den Atheismus.
          Mir persönlich gefällt es gut, dass das Leben noch diese unerforschten Geheimnisse birgt, die uns auf einen ewigen Weg des inneren Wachstums führen.

          • Publicviewer

            So ein Quatsch,.
            Deine 7,8 Milliarden Menschen haben bereits die Hälfte aller Ressourcen verbraucht und wenn wir so weitermachen ist in spätestens 70 Jahren Feierabend, völlig unbenommen wie viel Platz sie nominell verbrauchen wenn sie nebeneinander stehen…

  4. Nuno Fabienne

    endlich mal ein vernünftiges statement…..

  5. Lili

    BRAVO

Schreibe einen Kommentar

© 2022 Freie Linke

Theme von Anders NorénHoch ↑