Offener Brief eines Ver.di-Mitglieds

Wir veröffentlichen hier den Brief eines Ver.di-Mitglieds an den Bundesvorstand, der sich gegen die Unterstützung der Gewerkschaft für das Bündnis „Leipzig nimmt Platz“ wendet. Dieses linksneoliberale Bündnis ruft zu militanten Gegenprotesten gegen eine maßnahmenkritische Demonstration am Samstag, den 06. März 2021 in Leipzig auf. Zu den größten Scharfmachern zählte Irena Rudolph-Kokot (SPD).

[Adresse und Mitgliedsnummer]  März 2021

An den Ver.di-Bundesvorstand
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

aus den Medien erfahre ich heute, dass in Leipzig Ver.di (ich vermute die regionale Organisation) aufruft, zusammen mit anderen, am kommenden Samstag der geplanten Protestdemonstration gegen die Corona-Politik der Regierungen Deutschlands entgegenzutreten und ggf. auch Gewalt gegen sie anzuwenden, um sie am Umzug durch die Innenstadt zu hindern. Irena Rudolph-Kokot (SPD) wird als Sprecherin des Bündnisses „Leipzig nimmt Platz“ zitiert mit dem Satz: „Wenn die Polizei das nicht hinbekommt, müssen wir das eben selber machen.“ („Welt“-online, 04.03.21).


Ich nehme an, dass es sich um eine bedauerliche Entgleisung der regionalen Ver.di-Verantwortlichen handelt, zu derartigen Aktionen mit aufzurufen. Bei den mittlerweile zahlreichen und bereits mehrfach von Zehntausenden Teilnehmern unterstützten Protestdemonstrationen handelt es sich um Kundgebungen, die die ‚Mitte der Gesellschaft‘ abbilden, die wache Mitte, wenn ich das so sagen darf, und die in der ganz überwiegenden Mehrzahl von ganz normalen Mitbürgern, darunter vielen Gewerkschaftsmitgliedern getragen werden.
Bei der Regierungspolitik handelt es sich hingegen um Parteinahme für die Interessen globaler Milliardäre und Billionäre, die sich noch größere Profite und noch mehr politischen Einfluss sichern wollen. Es ist für jeden, der sich auch nur ein wenig informiert hält, unverkennbar, dass Big Pharma, Amazon und die US-Datenkraken hier zu den Haupttreibern gehören, s.a. das, was das „World Economic Forum“ selbst über seine politischen Ziele und die großartige Gelegenheit schreibt, die die derzeitige „Pandemie“ bietet, diesen Zielen entscheidende Schritte näherzukommen.

Viele Polizisten sind anscheinend nicht besonders begeistert, solche Demonstrationen weiter schlecht behandeln zu sollen; da nimmt es sich echt peinlich aus, wenn Ver.di erklärt, mangelnde Militanz der Polizei in eigener Regie ersetzen zu wollen.
Ich fordere den Bundesvorstand auf, Ver.di-Organisationen, die sich an dem o.a. Aufruf von „Leipzig nimmt Platz“ beteiligen, diese Teilnahme zu untersagen und ihnen, weil sie unsere Gewerkschaft schwer schädigen, auch Sanktionen in Aussicht zu stellen.
Sollte der Bundesvorstand das nicht hinbekommen, trete ich aus. Ich bitte, mich über die Schritte des Bundesvorstands in dieser Angelegenheit zeitnah zu informieren.

Mit kollegialen Grüßen

2 Kommentare

  1. André

    Danke für diesen Brief. Es wird Zeit das die Funktionärs Ebene abgelöst wird. Sie agiert absichtlich gegen die Interessen der Mitglieder und hat sich im Corona-Skandal dem Finanzfaschismus unterworfen und sich an der Aushebelung der Bürgerrechte beteiligt. Wenn man vor 20 Jahren einem Gewerkschaftler gesagt hätte du kannst nicht streiken wegen eines Virus dann hätte man denjenigen 4m tief verbuddelt und vergessen. Es ist unmöglich was sich die AG gerade geleistet haben die haben den aktuellen Tarifvertrag von 2020 der eine 1,6% Erhöung am 1.4.2021 vorsah gekündigt. Wir sollten sofort in den Streik treten und zwar ab Montag unbefristet und als Generalstreik dieses Land solange bestreiken bis diese Verbrecher endlich nach den Haag vor das Völkerstrafrechtstribunal stehen.
    Kampf den Eugenikern die sich als Transhumanisten verkleiden und uns in die Versklavung schicken wollen.

  2. Ansré

    Früher haben die Proletarier noch die Bürgerrechte erkämpft heute stehen sei an der seite des Finanzfaschismus um die Menschen zu versklaven und zu tode zu impfen mit Gift nur weil ein Bill Gates dies so will, und andere der Oligarchen des US-Imperiums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 Freie Linke

Theme von Anders NorénHoch ↑

Scroll Up