Benachrichtigungen
Alles löschen

Demos von oder mit Teilnahme der FL

3 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
752 Ansichten
(@eltabano)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 63
Themenstarter  

Thread über Demos von oder mit Teilnahme der FL.

Bisher:

6.2: Weimar / Halle

Videos der Reden/Veranstaltung:

https://youtu.be/oYQwFLQv7sE

 

https://youtu.be/LH-iYqZPQP0

 

14.2: Hannover


Zitat
(@benjamin)
Active Member
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 19
 

Schwierige Demo in schwierigen Zeiten.

Von Sorgen geplagte Menschen haben sich nicht den Spaß und den Mut nehmen lassen. Allle waren sehr bemüht sich innerhalb vernünftiger Grenzen zu bewegen, aber das Recht auf Meinungsäußerung nicht nehmen zu lassen. Auch die Beamten haben ihre Arbeit nach Vorschrift getan. Am Ende haben sie nur die Party vorsichtig geschlossen. So what. Is Berlin. jibt mehr Party hier.

Als Teil der Demokratie- (Grundrechte-, Elternsorge-, Unternehmer-, Arbeitnehmer-, Anti-Diktatur-, usw.-) bewegung war die Demo sehr gut. Im gleichen Sinne verwandte, vereinigt euch. Leicht abgewandelt ;).

P.S.: Danke Antifa*ke. Schnief. Es gibt sie noch.


AntwortZitat
(@benjamin)
Active Member
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 19
 

Warum nicht aus einer Schwäche eine Stärke machen?

Mit großem Abstand werden wenige als viele wahrgenommen und nehmen auch noch viel Platz ein. Auch ein Demozug kommt dann langsamer voran. Alles feine Sachen. So können doch mehr erreicht werden. Als Beispiel die Demo vom 1. Mai. An verschiedenen Stellen wurde pausiert. Alles drängte sich vor den Wagen und aus dem laangen Demozug wurde ein runder Haufen (Perspektive und gleich ein Grund zum Auflösen). Warum sich nicht gerade jetzt verteilen? Über Handy und App läßt sich die Rede doch auch live mitverfolgen. Mehr Lautsprecher - mehr Laut. Jeder Polizist, der dann noch zwischenrumläuft und die Masken kontrolliert, ist dann noch der Grund ein wenig mehr Platz zu schaffen und größer zu werden. Wenn sie zwischenrumlaufen machen wir sie zum Teil der Gruppe.

Bei den Masken dann halt kreativ werden. (Muß ich mir dann eine leihen (ist sowas eigentlich verboten? ;))) Sind leider zur Zeit ein lästiger, aber zum Auflösen einer Demo, gesuchter, Grund. Jeder Rebell, tschudigung, Aufrührer ohne Maske trägt dann seine Narben selber. (Respekt)

Bei der großen Aufmerksamkeit der Medien aller "Seiten" auf Gewalt, braucht es doch eigentlich auch nur hin und wieder den einen oder anderen maskenbefreiten sichtbaren Mund um mit ein klein wenig Geschrei Aufmerksamkeit zu verursachen (aber auf Schauspiel fallen sowohl die Polizisten als auch Medien nicht herrein). Da brauch es dann schon ungewollte Gewalt von anderen. (Respekt (in Maßen und Grenzen, an der richtigen Stelle)(Schuldig in Gedanken))(Was andere machen macht es nicht besser wenn man es selber macht. Aber es kann nützlich sein. Die PR-Maschinerie der Qualitätsmedien beweist es. Kann aber auch nach hinten losgehen. Die PR-Maschinerie der Qualitätsmedien beweist es.)

Aktionen, zum Beispiel die Reservisten, Soldaten, Polzisten, die einfach nur Standen, um die Demo zu schützen, zeigt einen Verbindungspunkt zum Grundgesetz. Mehr davon zwischen unterschiedlichsten Gruppen kann auf das Ausmaß der Beschränkungen und Gesetze aufmerksam machen. Welchen Grund haben ein Geschäftsmann und ein Arbeitsloser gerade eben zusammen? Warum werden auf einmal Linke zu Rechten und Rechte zu Linken? Sich einig sein, in vielen Punkten uneinig zu sein auf der eine Seite, aber Einigkeit wenigstens in diesem einen Punkt. Welcher das dann genau ist, mag jeder für sich entscheiden. Der Titel Corona/Pandemie/Maßnahmen, den die Regierung ausgegeben hat vielleicht?


AntwortZitat