Benachrichtigungen
Alles löschen

Neue Welt 2021


(@eltabano)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  

Neue Welt 2021, eine Initiative in der die Bestrebung verschiedener Linke und Kommunisten zu den BT Wahlen aufrufen. 

Wie gedenken die Freien Linken der BT Wahl Rechnung zu tragen und was sind die Ansichten für eine Neue Welt, jenseits jeglicher ideologischen Beschränkungen, es geht ums Überleben 


Zitat
(@biggi)
New Member
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 1
 

Ein sehr sinnvoller Vorschlag. Ich träume von einer gemeinsamen Liste der Maßnahmen-kritischen Bewegung ohne Parteienbindung der Abgeordneten aber Rechenschaftspflicht gegenüber den Wählern. Allerdings befürchte ich, dass das bundesdeutsche Wahlgesetz da nur enge Spielräume lässt.


AntwortZitat
 vorläufig Anonym
(@vorläufig Anonym)
Gast
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 1
 

Hallo,

super Analyse/Zusammenfassung!

Ein Vorschlag um die Erfolgsaussichten zu erhöhen:

nur ein Ziel, die Einführung direkter Demokratie durch eine Verfassungserweiterung. Und zwar als langfristige Vision, nicht übereilt und den Herrschaftmonopolisten in die Hände spielend.

Umsetzung muss demokratisch gelöst werden (Foren zur kollektiven Gestaltung und Bildung geeigneter Vorgehensweisen+analoger, regionaler Treffen/Gesprächskreisen).

Leicht vermittelbar und spricht viele an. Nicht nur Systemkritik (wenn auch wichtig um Handlungsbedarf zu Verdeutlichen), das überfordert und schreckt ab.

Die herrschende PR nutzt Angst und Ohnmacht durch irrationale Regeln.

Das Ziel, die Entscheidungsgrundlagen Großflächig und Transparent umzuverteilen, direkt an Gesetzesänderungen beteiligt zu werden, holt uns aus der Ohnmacht und schafft nebenbei Grund zur Auseinandersetzung. Außerdem würde die Eigenverantwortung gestärkt und das langfristige Denken geschult. Die Digitalisierung könnte wieder als sinnvolles Werkzeug neu gedacht, anstelle eines Unterhaltung-,Verkaufs- und Kontrollinstrumentes missbraucht zu werden.

In Amerika findet "medicare for all", soweit ich weiß, ähnlich hohen Anklang.

Dieses einfache, aber sehr schwer umzusetzende Ziel, spricht die komplementären Emotionen elitärer Corona-PR an.

Wer, in den hohen Kreisen (Bundestag/Parlament/Medien etc), dagegen ist ohne zu Begründen warum, gibt sich als Machtbesessen preis. Die Frage ist nicht "ob" sondern "wie"!

Aufklärung, was Demokratie bedeutet! Veraltete Briefwahlstrukturen durch neue Technologie sinnvoll transformieren.

Und so weiter und so fort....ich könnte schwärmen und ein Buch schreiben aber das gibt es schon. Jedenfalls werde ich mich mit Freuden an dem "wie" beteiligen, wenn es denn noch mehr Menschen für Erfolgversprechend ansehen.

 

Mit freundlichen Grüßen


AntwortZitat