von FL Leipzig
Partei­funk­tionäre der „pro­gres­siv­en Rathaus­mehrheit” in Leipzig wollen am 6.11. wieder Kids auf der Straße ver­heizen, um gegen eine „recht­sex­treme Großde­mo der Bürg­er­be­we­gung Leipzig” zu „protestieren”. Dazu ist zu bemerken:

Die sehr weit LINKSof­fene bürg­er­lich-demokratis­che Bewe­gung Leipzig und die recht­skon­ser­v­a­tive Bürg­er­be­we­gung Leipzig, die von vie­len als Pro­jekt des Ver­fas­sungss­chutzes gese­hen wird, ver­anstal­ten bei­de eine Ver­anstal­tung am 6.11. Die der BL war sehr lange geplant und wird durch die Freie Linke unter­stützt. Die der BBL wurde für vier Stun­den später angemeldet.
Die Fake-Antifa unter Führung von Poli­tik­ern der neolib­eralen Kriegsparteien mobil­isiert ange­blich gegen BBL aber an den Ort und zu der Zeit der BL-Veranstaltung.
Nur ein bedauer­lich­es Missver­ständ­nis oder nach dem Drehbuch des VS? Sehr viele Men­schen in Leipzig ver­muten letzteres.
Liebe Antifa-Kids: Lasst Euch bitte nicht ver­arschen. Glaubt Ihr wirk­lich, Funk­tionäre von SPD, Grü­nen und PDL wer­den ihre Kar­ri­eren riskieren, um Euch rauszuhauen, wenn Ihr Ärg­er mit Bullerei und Jus­tiz bekommt? Die wer­den Euch gar nicht mehr ken­nen. Bis sie Euch wieder brauchen.